Leila, 29 Jahre alt, bisher, Redaktorin von @schlieren.
Im Gemeindeparlament seit 1. Juli 2015, Mitglied der Geschäftsprüfungskommission (GPK)

Schlieren braucht sichere Velorouten!
Velofahren ist gesund, man ist schnell unterwegs und schont das Klima. Viele Velofahrer*innen fühlen sich jedoch unsicher im Strassenverkehr. Kein Wunder – es passieren auch viele Unfälle. Ich werde mich dafür einsetzen, dass das Velofahren sicherer wird. Davon profitieren alle im Strassenverkehr: Die Autos und vor allem auch die Fussgänger*innen. Gleichzeitig wird die klimafreundliche Mobilität gefördert.


Schlieren braucht bezahlbaren Wohnraum!
Wohnen wird auch in Schlieren immer teurer. Das spricht einerseits für die immer weiter zunehmende Beliebtheit, was mich sehr freut. Andererseits darf es nicht sein, dass es sich Menschen mit weniger Einkommen, die teilweise auch schon lange in Schlieren wohnen, nicht mehr leisten können hier zu leben. In Schlieren sollen alle ein Zuhause finden können.


Schlieren braucht eine Tagesschule!
Tagesschulen unterstützen die Eltern in der Vereinbarkeit zwischen Beruf und Familie und fördern die Chancengleichheit der Schülerinnen und Schüler, zum Beispiel durch die Hausaufgabenbetreuung. Das Pilotprojekt  “Tagesschule 2025” der Stadt Zürich, an dem Eltern freiwillig teilnehmen konnten, war ein grosser Erfolg. Nur 10 Prozent der Eltern haben ihr Kind nicht angemeldet. Dies zeigt, der Bedarf ist da. Ich werde mich für Tagesschulen in Schlieren einsetzen.


Bist du auch für sichere Velorouten, bezahlbaren Wohnraum oder die Errichtung von Tagesschulen in Schlieren? Dann wähle am 13. Februar 2022 die Liste 1!